Publikationen

DRUCK+PAPIER 2013

DRUCK+PAPIER 2013

DRUCK+PAPIER ver.di Kopf DRUCK+PAPIER

 

Ausgabe 6/2013

 


DRUCK + PAPIER 6/2013
  • Schöne Bescherung: Mediengruppe will mit Konzept „Madsack 2018“ 44 Millionen Euro sparen (Anne Schneller)
  • Jeder Vierte soll im Stammhaus von M. DuMont in Köln von Bord, die Belegschaft wehrt sich (-neh)             
  • Aufholen mit 5,5 Prozent: ver.di-Forderungen für Tarifrunde Druckindustrie beschlossen (Michaela Böhm)
  • Strichätzung: Abo, App oder beides voll daneben – Überlegungen zur Jugendmediennutzung (Robert Griess)
  • Betriebsratswahlen 2014 vorbereiten – zwei Stimmen aus der Praxis (-gl)
  • Der Sprachwart: Falsch angefasst (Michael Klingstedt)
  • Lohnzuwachs statt weiterer Streichorgien – UNI Europa Graphical tagte in Wiesbaden (Michaela Böhm)
  • Porträt Jens Grimm: Der Stratege kandidiert in der LVZ-Druckerei neuerlich für den Betriebsrat (Gundula Lasch)
  • Master of Machines: Berufsbild Medientechnologen Druckverarbeitung vorgestellt (Stefan Zimmer)
  • Entziffern, entschlüsseln: Wolfgang Stärcke hilft beim Übersetzen von Handschriften (Gundula Lasch)
  • Buchrezensionen: Haus Ullstein, Zeitung unter Druck, Risse im Balkon 
  • Bei den Zeitungszustellern in München wurde in zweiter Instanz um einen Betriebsübergang geklagt (Bernd Mann)

 

Ausgabe 5/2013

 


DRUCK + PAPIER 5/2013
  • „Ausgeliehene“ bei Springer in Spandau erstritten Tarifvertrag und gewannen Klagen (Bettina Erdmann)
  • ver.di schlägt Wellpappe-Verband Gütesiegel für faire Arbeitsbedingungen vor (-mib)
  • Mit welchen Tricks die Zahlung von Branchezuschlägen in der Druckindustrie umgangen wird (Michaela Böhm)
  • Strichätzung: Abgehangenen Floskeln wie Legosteine sicherten den Bundestagswahlsieg (Robert Griess)
  • Betriebsratswahlen 2014 erfordern gründliche Vorbereitung (Gundula Lasch)
  • Konsequenzen aus dem Springer-Funke-Deal: Vor dem Kartellamtsspruch wird meist abgewiegelt (-mib, -fbi)
  • Der Sprachwart: Wortgeklingel mit Lohn (Dieter Lade)
  • Mehr Labor als Museum: die Arbeitswelt Ausstellung DASA in Dortmund (Michaela Böhm)
  • Auf die Plätze: Wie kann ver.di beim Ausbildungsstart helfen? Eine Umfrage (Daniel Behruzi)
  • Neue Wahlmodule in das Ausbildungsprofil von Mediengestalter/innen aufgenommen (Stefan Zimmer)
  • Porträt Birgit Bade: Nachts Zeitungen austragen, tags die Interessen der Kolleg/innen vertreten (Mathias Thurm)
  • Die Falschgeld-Sammler der Deutschen Bundesbank sind Druckspezialisten (Michaela Böhm)
  • Um Inhalt, Form und Verantwortung ging es bei den 14. Typo-Tagen in Lage-Hörste (-tah)

 

Ausgabe 4/2013

 


DRUCK + PAPIER 4/2013


Ausgabe 4/2013

  • ver.di-Aktion zu Arbeitsbedingungen bei Schumacher Packaging (Michaela Böhm)
  • Ankündigung 7. ver.di-Druckertage: Futter fürs Gedankenfach (Michaela Böhm)
  • Situation in der Wellpappenindustrie (Michaela Böhm)
  • Interview mit Jan Klingele, Vorsitzender des Verbandes der Wellpannenindustrie (-mib)
  • Strichätzung: „Brockipedia“ könnte überleben (Reinhard Fanslau)
  • Bremer Tageszeitungen AG plant massiven Stellenabbau (Silke Leuckfeld)
  • Haustarifverhandlungen bei C.H. Beck-Druckerei gescheitert (-neh)
  • Druckerin Elena Singer gewinnt Silber bei Berufe-Weltmeisterschaft (Gundula Lasch)
  • Wie steht es wirklich mit der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen?(Daniel Behruzi)
  • Interview mit Hans-Joachim Voss, Gutenbergschule Frankfurt am Main (dab)
  • Insolvent – Was wird aus mir? Beruflicher Neustart braucht Mut
  • Der Sprachwart: Für Dich oder 4u (Michael Klingstedt)
  • Porträt Elke Lang: Die Betriebsratsvorsitzende zieht das durch (Michaela Böhm)
  • Aus dem Elfenbeinturm der Werkzeuge: Wie weiter mit den Typen? (-neh)
  • Stuttgarter Berufsschüler gewinnen Förderpreis für „Ausdruck“ (S. Stracke-Neumann)
  • Ein Stolperstein für Karl Helmholz verlegt (Constanze Lindemann)

 

Ausgabe 3/2013

 


DRUCK+PAPIER 3/2013
  • Was kosten Investitionen im Zeitungsdruck (Michaela Böhm)
  • Sieg gegen Bauer – polnische Druckereibeschäftigte können zurück an ihren Arbeitsplatz (Silke Leuckfeld)
  • Zerren an der Personaldecke – Rationalisierung macht Helfer überflüssig und Drucker arbeitslos (Michaela Böhm)
  • Lohnplus in Stufen – Auch in der Druckindustrie erhalten Leiharbeitnehmer Zuschläge nach Einsatzdauer (Michaela Böhm)
  • Pro und Contra Leiharbeitsverträge (Jörg Wiedemuth und Wolfgang Däubler)
  • Auf Augenhöhe mit den Chefs – Wie junge Leute aus der Papierverarbeitung ihr Wahlamt lernen (Helga Ballauf) 
  • Betriebsräte bestehen Zerreißproben – Irgendwoher kommt die Kraft (Michaela Böhm)
  • C.H Beck: ver.di fordert vernünftigen Kompromiss (Helga Ballauf)
  • Die Springerin – Porträt Elena Singer (Helga Ballauf)
  • Frankierte Grüße aus der Arbeitswelt (Jochen Loreck)

 

Ausgabe 2/2013

 


DRUCK+PAPIER 2/2013

 

  • Prinovis Itzehoe – Bertelsmann auf Kahlschlagkurs (Michaela Böhm)
  • Smurfit Kappa: Schluss mit dem Wildwuchs (Michaela Böhm)
  • Druckhaus Dresden ist pleite
  • Treuleben-Konzern im Trudeln (BeLa)
  • Projekt Papier, Pappe, Kunststoffe verarbeitende Industrie: Drei Neue für den Endspurt
  • Strichätzung: Triple A

 

Ausgabe 1/2013

 


DRUCK+PAPIER 1/2013
  • Missbrauch von Werkverträgen (Michaela Böhm)
  • Badenia macht dicht (Michaela Böhm)
  • Schlecker-Methoden bei Prinovis (Michaela Böhm)
  • Der Abstieg – Von der Befristung über die Leiharbeit in den Werkvertrag (Michaela Böhm)
  • Interview mit Frank Werneke: Zuschläge ändern nichts am Prinzip des Equal Pay (Michaela Böhm)
  • Tarifvertag Leiharbeit – Ab fünfter Woche mehr (Michaela Böhm)
  • Der Mensch geht über Profit - Protestaktion in Weilheim: Ippen-imperium darf nicht tariflos werden! (Jürgen Emmenegger)
  • Der Sprachwart: Liberalisierung – Lieblingswort der Unternehmer (Dietrich Lade)
  • Bangen um Frankfurter Rundschau – Ein Scherbengericht (Silke Leuckfeld)
  • Das Ende von Caro-Druck (Hans-Gerd Öfinger)
  • Heftige Folgen für vier Druckereien (Michaela Böhm)
  • Insolvenz mit Neustart? Offizin Andersen nexö: 600 Beschäftigte bangen (Gundula Lasch)
  • Kabarettist Jürgen Becker: Ein froher Mensch mit Bildungsauftrag (Ulla Lessmann)
  • Wechsel auf die Zukunft eingelöst: 150 Jahre Correspondent (Constanze Lindemann)