Nachrichten

Tarifeinigung für Verlagsangestellte

Zeitschriften Nord

Tarifeinigung für Verlagsangestellte

Am 24. April haben sich der Verband der Zeitschriftenverleger Nord und ver.di auf einen Gehaltsabschluss für die Angestellten in Zeitschriftenverlagen geeinigt, verbunden mit einer deutlichen Erhöhung der Ausbildungsvergütungen: 3,4 % mehr Gehalt bei einer Laufzeit von insgesamt 26 Monaten, Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 70,- €.

Im Einzelnen:

*  Ab 1. Juni 2017 Erhöhung der Gehälter um 1,8 %

*  Ab 1. November 2018 eine weitere Erhöhung der Gehälter um 1,6 %

*  Ab 1. Juni 2017 Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 70,- €

Das Verhandlungsergebnis lehnt sich an dem Tarifabschluss für Redakteurinnen und Redakteure in Zeitschriftenverlagen an. Durch die etwas längere Laufzeit konnte mit der zweiten Erhöhung ein höheres Ergebnis erzielt werden. Im Gegenzug hat ver.di akzeptiert, dass die erste Gehaltserhöhung erst mit dem Juni-Gehalt wirksam wird.

Besonderheit des Abschlusses ist die Erhöhung der Ausbildungsvergütungen, die in den Ausbildungsjahrgängen zwischen 7,4 bis 8,9 % beträgt. Damit hat sich vor allem das Engagement von Auszubildenden in dieser Tarifrunde gelohnt.