Nachrichten

Neue Ausgabe online

DRUCK+PAPIER

Neue Ausgabe online

03.02.2016 - Die neue Ausgabe der ver.di-Branchenzeitschrift DRUCK+PAPIER steht online.

Ausgabe 1/2016

unter anderem mit diesen Themen

  • Anfassen bitte! Das gedruckte Wort bietet mehr: Bücher, Zeitungen und Magazine sind ein Erlebnis für die Sinne (Kathrin Hedtke)
  • Editorial von Daniel Behruzi
  • Strichätzung: Leiharbeit und Werkverträge - zwei Straßenköter (Robert Griess)
  • Drucker haben Nachholbedarf: In der Tarifrunde geht es um eins: mehr Geld. Dafür lohnt es sich zu kämpfen. (Daniel Behruzi)
  • Die Meldung hinter der Zahl: Vererbt und verschenkt
  • Stärken ausspielen: Gedruckte Medien haben nicht nur eine bedeutende Vergangenheit, sondern auch eine Zukunft - wenn die Weichen richtig gestellt werden (Daniel Behruzi)
  • »Verlage haben Fehler gemacht«: Interview mit Horst Röper
  • Marc Treude: Mein Standpunkt - Was hältst du von: Kein Mindestlohn für Flüchtlinge? (-dab)
  • Arm im Alter (Jörn Boewe und Johannes Schulten)
  • Ein Gefühl für Farben: Hörbehinderte gleichen Defizite oft durch eine gute visuelle Auffassungsgabe aus. Das erleichtert die Ausbildung in der Drucktechnik, die in der Paulinenpflege Winnenden erfolgreich betrieben wird (Daniel Behruzi)
  • Im Konflikt zusammengerückt: Die Belegschaft der insolventen Druckerei Johannes Alt in Niederdorfelden gibt die Hoffnung nicht auf (Daniel Behruzi)
  • Arbeitzeit reduziert: ver.di und Betriebsrat verringern Stellenabbau im Druckzentrum Essen (Frank Biermann)
  • Erster Erfolg bei C.H. Beck (-dab)
  • Südwestpresse Hohenlohe kündigt Tarifbindung an (-dab)
  • "Keine Kunst für die Ewigkeit": Hyacinta Hovestadt formt Skulpturen aus Wellpappe (Ulla Lessmann)
  • Dinge von Dauer: Schatzsucher im Dresdner Buchmuseum können auch Materialfragen debattieren (Helma Nehrlich)
  • 150 Jahre jung: »Von der Buchdruckergewerkschaft zu ver.di« heißt das Motto in diesem Jubiläumsjahr (-neh)

Link zur neuen Internetseite der DRUCK+PAPIER