Nachrichten

ver.di-Branchenzeitung Druck + Papier

ver.di-Branchenzeitung Druck + Papier

d+p NEU werkzwei d+p NEU

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
wir haben eine gute Nachricht: Ab sofort hat die DRUCK+PAPIER einen neuen Internetauftritt – optimal nutzbar auf allen Bildschirmen und Displays.
Und, es gibt einen neuen NEWSLETTER: Wenn ihr hier ein Häkchen setzt, werdet ihr weiterhin automatisch regelmäßig über aktuelle Ausgaben der DRUCK+PAPIER informiert: www.verdi-drupa.de/newsletter
Diesen bisherigen Newsletter müssen wir aus rechtlichen und organisatorischen Gründen einstellen.
 
Seit 154 Jahren begleitet die älteste Gewerkschaftszeitung Deutschlands die Entwicklung der Druck- und Papierbranche – stets konsequent auf Seiten der Beschäftigten. Helft mit, die Idee der Solidarität weiter zu verbreiten. Tragt euch kostenfrei in den Newsletter ein und empfehlt anderen, dasselbe zu tun.
 
Die DRUCK+PAPIER bleibt traditionsbewusst. Und sie geht mit der Zeit: Klickt euch rein: www.verdi-drupa.de

Dort findet ihr die soeben erschienene DRUCK+PAPIER 2.2016, unter anderem mit folgenden Themen:

  • Tarifrunde Druckindustrie: »Das Leben wird teurer – wir auch«
  • Leiharbeit und Werkverträge: Union blockiert Verbesserungen
  • Streik vor 40 Jahren: Drucker verteidigen Tarifautonomie
  • drupa goes digital: ein Ausblick auf die Branchenmesse
  • Protest ignoriert: Bonner Generalanzeiger schließt Druckerei
  • Gallisches Bergedorf: Widerstand gegen Jobabbau bei Funke in Hamburg
  • Aufgeben gibt´s nicht: die Betriebsrätin Karin Hoffmann im Porträt
  • Leidenschaft Buch: Auszubildende zur Medientechnologin Druckverarbeitung
  • Solidarität hilft: Gewerkschaftsrechte bei Smurfit Kappa Polen durchgesetzt
  • Serie »150 Jahre jung«: Der »Correspondent« von 1891 für Arbeitszeitverkürzung

 
Die nächste Ausgabe erscheint Ende Mai nur online. Wer es mitbekommen möchte, trägt sich hier ein: www.verdi-drupa.de/newsletter
 
Viel Spaß beim klicken und lesen!
die Redaktion