Nachrichten

Neue Ausgabe online

DRUCK+PAPIER

Neue Ausgabe online

09.12.2015 - Die neue Ausgabe der ver.di-Branchenzeitschrift DRUCK+PAPIER steht online.

Ausgabe 4/2015

unter anderem mit diesen Themen

  • Auffallen: Pfiffige Ideen können helfen, die Mitglieder in der Lohntarifrunde Druck zu aktivieren (Michaela Böhm)
  • Strichätzung: Soziales Wachkoma (Robert Griess)
  • Meldung hinter der Zahl: Beschäftigte in Druckindustrie und Papierverarbeitung liegen beim Weihnachtsgeld vorn
  • Immer noch Schlupflöcher: Gesetzesnovelle korrigiert Missbrauch von Werkverträgen und Leiharbeit nicht konsequent (Michaela Böhm)
  • Schmutzkonkurrenz zu Leibe rücken: Fairer Wettbewerb durch Allgemeinverbindlichkeit der Drucktarifverträge
  • Was hältst du von ver.di-Aktionswochen? Reinhard Papenfuß antwortet (Protokoll –dab)
  • Mehr Geld! In der Lohnrunde Druckindustrie geht es ab Frühjahr um Argumente statt Behauptungen (Michaela Böhm)
  • Es soll weitergehen: Die 9. Druckertage waren die letzten in Lage-Hörste, aber die 10. werden bereits geplant
  • Mit dem Lasso eingefangen? Vor 60 Jahren schloss die Bundesrepublik mit Italien ein Anwerbeabkommen. Vier Millionen kamen, drei Kollegen berichten (Michaela Böhm)
  • Chemie im Frühstückssaft: Über Schadstoffe in Lebensmittelverpackungen gibt es jetzt ein Auskunftsrecht (Laura Meschede)
  • Jeder kann nachfrage: Interview mit Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe (Laura Meschede)
  • Stoppschild eingebaut: Bei Smurfit Kappa Hoya produziert man Spezialkarton, der Lebensmittel vor Druckchemikalien schützt (Eckehard Stengel)
  • Von langer Hand gegen Gewerkschaften und Aktive: „Union Busting“ hat Methode (Stefan Aigner)
  • Eine ganze Dienstleistungsbrache steht Arbeitgebern zu Gebote. Interview mit Werner Rügemer (Stefan Aigner)
  • Ausbildungsprojekt: Erprobung der Lernanwendung Social Augmented Learning für Medientechnologen läuft
  • Porträt: Es geht immer auch anders, meint Betriebsrat Hinrik von Norman (Gundula Lasch)
  • Satire darf beißen: Leserrektionen auf die Glosse „Dunkel wars...“
  • Madsack macht Typomedien in Hannover platt (HdB)
  • Ein Fest fürs Auge: Buchumschläge aus der Weimarer Republik vorgestellt (Ulla Lessmann)
  • Die Tage sind gezählt: In Bielefeld endet mit der  traditionsreichen Kalenderproduktion auch ein Stück Industriegeschichte (Dirk Toepper)

Link zur neuen Internetseite der DRUCK+PAPIER