Nachrichten

    Vier Prozent mehr Lohn

    Tarifrunde Druckindustrie

    Vier Prozent mehr Lohn

    Tarifforderung für die Druckindustrie: 5.5 Prozent ver.di Tarifforderung 5,5 Prozent

    15.04.2014 - Ab dem 1. Mai wird es für die Beschäftigten in der Druckindustrie 3 Prozent mehr Lohn geben. Im April 2015 folgt eine weitere Erhöhung von 1 Prozent. Das gilt auch für die Ausbildungsvergütungen. Der Tarifvertrag wird bis zum 31. März 2016 laufen. Dies ist das Verhandlungsergebnis, das in der fünften Verhandlungsrunde in Berlin erzielt wurde.

    Nachdem der Arbeitgeberverband bvdm zu Beginn der Verhandlungen in Berlin mit einem Abschlussangebot von 1,8 Prozent zum 1.5.2014 und nochmal 1,2 Prozent zum 1.5.2015 denkbar destruktiv eingestiegen war, konnte nach ausgesprochen schwierigen Gesprächen in der Nacht dennoch ein Ergebnis erzielt werden.

    „Nur der Streikbewegung in den vergangen Tagen und Wochen ist es zu verdanken, dass wir in der Druckindustrie einen halbwegs akzeptablen Kompromiss erzielen konnten. Die Arbeitgeber haben bis zum Schluss versucht, den Beschäftigten eine angemessene Einkommenserhöhung vorzuenthalten. Das ist ihnen nicht gelungen", bewertet der Verhandlungsführer von ver.di, Frank Werneke, das Verhandlungsergebnis

    „Eine Erhöhung von 3 Prozent bereits zum 1. Mai diesen Jahres, wirkt für die gesamte Laufzeit. Das haben wir den Arbeitgebern abgerungen. Vor diesem Hintergrund haben wir dann schlussendlich die Laufzeit von 27 Monaten akzeptiert - was uns schwergefallen ist", sagte Werneke weiter.

    Die Verhandlungskommission hat mit Mehrheit beschlossen, das Verhandlungsergebnis der Tarifkommission zur Entscheidung vorzulegen. Die Erklärungsfrist läuft bis zum 20. Mai. Der entsprechende Sitzungstermin für die Tarifkommission wird kurzfristig festgelegt werden.

    Die Verhandlungskommission dankt bereits an dieser Stelle allen streikend Kolleginnen und Kollegen ausdrücklich für ihren Einsatz. Nur durch die Streikmaßnahmen war es überhaupt möglich, zu einem Ergebnis zu gelangen.

     

    Liste der Streikbetriebe

    Baden-Württemberg:

    • Druckhaus Ulm-Oberschwaben, Ulm
    • Druckhaus Ulm-Oberschwaben, Weingarten
    • Freiburger Druck, Freiburg
    • Heilbronner Stimme, Heilbronn
    • Pressehaus Stuttgart Druck, Stuttgart
    • Pressehaus Stuttgart Infotechnik, Stuttgart
    • Pressehaus Stuttgart Service GmbH, Stuttgart
    • Ungeheuer u. Ulmer (Ludwigsburger Kreiszeitung), Stuttgart
    • Stuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft mbH

    Bayern

    • Allgäuer Zeitung, Kempten
    • Bosch Druck, Landshut
    • Bruckmann Tiefdruck, München
    • DHD Druckhaus Dessauerstraße, München
    • DHW Druckhaus Wolfratshausen, Wolfratshausen
    • Erhardi Druck Regensburg
    • Giesecke & Devrient, München
    • Huhtamaki, Ronsberg
    • Main-Echo Aschaffenburg, Aschaffenburg
    • Mittelbayerische Druckservice, Regensburg
    • Mittelbayerische Zeitung Druckzentrum, Regensburg
    • Nordbayerische Verlags GmbH, Nürnberg
    • Nürnberger Presse Druckhaus GmbH & Co., Nürnberg
    • Oberbayerisches Volksblatt , Rosenheim
    • Presse-Druck und Verlags GmbH, Augsburg
    • Pustet, Regensburg
    • Süddeutscher Verlag Zeitungsdruck, München


    Berlin-Brandenburg:

    • Axel Springer Druckhaus Spandau, Berlin;

     

    Hamburg / Nord

    • Axel Springer Offsetdruckerei, Ahrensburg;
    • Schur Pack, Büchen;


    Hessen

    • FSD Frankfurter Societätsdruckerei, Frankfurt
    • WVD Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH, Mörfelden

     

    Niedersachsen-Bremen

    • Druckhaus Braunschweiger Zeitung, Braunschweig
    • Verlagsgesellschaft Madsack , Hannover;
    • WE Druck GmbH & Co KG, Oldenburg

    Nordrhein-Westfalen:

    • Axel Springer Verlag Essen-Kettwig
    • Bonner Generalanzeiger, Bonn
    • Brimberg Druck & Verlag GmbH, Aachen
    • Der Patriot (Druck), Lippstadt;
    • Druck- und Verlagszentrum (DVZ) Hagen
    • Funke Medien Druckzentrum Essen
    • Gundlach Verpackungen, Oerlinghausen/Bielefeld
    • Küster Pressedruck, Bielefeld
    • M. DuMont Schauberg (Druck), Köln
    • Offset Gerhard Kaiser, Essen
    • RBD Rheinisch-Bergische Druckerei, Düsseldorf
    • RBD Rheinisch-Bergische Druckerei, Wuppertal
    • Tiefdruck Schwann-Bagel (TSB), Mönchengladbach
    • WD-Westfalendruck (Westfalen-Blatt) (Druck), Bielefeld
    • Westend Druckereibetriebe, Essen

     

    Rheinland-Pfalz-Saar:

    • Mead Westvaco (Druck), Trier

     

    Sachsen/Sachen-Anhalt/Thüringen

    • Wertpapierdruckerei Leipzig GmbH (G+D), Leipzig

     

    Stand der Meldung: 14.4.2014; 16 Uhr