Seminare

"Hört die anderen Wellen - Hacktivismus und neue digitale Informationsströme"!

26.01.2020 – 31.01.2020ver.di-Bildungszentrum Gladenbach, Schloßallee 33, 35075 Gladenbach

"Hört die anderen Wellen - Hacktivismus und neue digitale Informationsströme"!

Termin teilen per:
iCal

Medien haben eine wichtige (demokratische) Funktion in der Gesellschaft. Die Arbeiterbewegung in der Weimarer Republik forderte Teilhabe am neuen Medium Rundfunk.

Widerstandssender kämpften gegen die Gleichschaltung der Medien in der Nazi-Diktatur. Nach dem Krieg sollte ein öffentlich-rechtliches Rundfunksystem Demokratie fördern. Die APO der 60iger Jahre und die sozialen Bewegungen der 70iger und 80iger Jahren wollten mehr Teilhabe und Meinungsfreiheit. Freie Radios und Medienwerkstätten entwickelten neue Gegenöffentlichkeiten.

Mit dem Internet öffneten sich vielfältige neue Informations- und Kommunikationskanäle: Welches demokratisches Potentiale haben Blogs, Podcasts und soziale Netzwerke heute? Wie sind “Hacker”, “Cracker” und Whistleblowing (z.B.Wikileaks) einzuordnen? Was ist das “Darknet”? Welche Bedeutung hatten Partizipationsbestrebungen in der Vergangenheit? Welche Chancen bestehen heute, Teilhabe am politischen Geschehen und im gewerkschaftlichen Kontext zu fördern?

Arbeiterradiobewegung, Arbeiterpresse und Arbeiterfilm in der Weimarer Republik.
Widerstandssender im Kampf gegen die Gleichschaltung der Medien in der Nazi-Diktatur.
Wie entsteht der öffentlich-rechtliche Rundfunk nach dem Krieg und wie ist er organisiert?
Die Forderungen der APO und die alternativen Medien der sozialen Bewegungen der 70er und 80er Jahre: Beispiel Radio Dreyeckland und Radio Unerhört Marburg (mit Exkursion).
Bürgermedien heute.
Podcasts, Blogs, soziale Netzwerke, das „Darknet“ – neue Gegenöffentlichkeiten heute? Welches Potential für gesellschaftliche Teilhabe besitzen digitale Informationsströme, wo liegen die Gefahren?
Hacktivismus-, Wikileaks und Whistleblower*innen – Wichtige Transparenz und Aufklärung oder kriminelle Aktionen?

Hinweis:

AUSGEBUCHT


Team:
Karlheinz Grieger
Helgo Ollmann

Zielgruppen
iAN (interessierte ArbeitnehmerInnen)

Freistellungsgrundlage
BU (Bildungsurlaubsgesetze der Länder)

26.01.-31.01.2020
Nr.:
GL0320012602

Veranstalter:
ver.di GPB
in Kooperation mit dem IMK

Ort:
ver.di-Bildungszentrum Gladenbach

Kosten:
Für ver.di-Mitglieder kostenlos. Für Nicht-ver.di-Mitglieder: Seminargebühr inkl. Verpflegung und Unterkunft beträgt 425,00 EUR (inkl. MwSt.)

 

Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.