Nachrichten

    Warnstreik-Info: Proteste und erste Warnstreiks

    Warnstreik-Info: Proteste und erste Warnstreiks

    Beschäftigte demonstrieren für höhere Löhne

    Im Vorfeld der zweiten Verhandlung für höhere Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen haben Hunderte Beschäftigte für die ver.di-Forderung von fünf Prozent demonstriert und sich an betrieblichen Aktionen und kurzen Warnstreiks beteiligt.

     

    Beschäftigte erwarten ein verhandlungsfähiges Angebot

    Der Protest der Kolleginnen und Kollegen richtete sich vor allem an die Verweigerungshaltung des Arbeitgeberverbandes Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV). Dieser hatte in der ersten Verhandlung am 4. November kein Angebot unterbreitet und statt­dessen ver.di aufgefordert, die Forderung zurück zu nehmen. Die Beschäftigten erwarten in der zweiten Verhandlung am 25.11.2016 ein verhandlungsfähiges Angebot der Arbeitgeber.

     

    Schritthalten mit der allgemeinen Lohnentwicklung

    Auf völliges Unverständnis stößt bei den Beschäftigten, dass die Arbeitgeberseite die Papier-, Pappe- und Kunststoffe verarbeitende Industrie (PPKV) wirtschaftlich klein redet, obwohl in den meisten Betrieben Hochkonjunktur herrscht, die Umsätze steigen und eine spürbare Zunahme von Produktionszeiten und Leistung zu verzeichnen ist. Die Branche steht nicht schlechter da, als der Durchschnitt der Industrie im verarbeitenden Gewerbe, die Beschäftigten bringen volle Leistung und haben verdient an der allgemeinen Lohnentwicklung teilzuhaben.

     

    Aufholen nicht abhängen ver.di Aufholen nicht abhängen

    Betriebe, die sich seit dem 18. November an Warnstreiks beteiligt haben:

     

    Baden-Württemberg:

    Smurfit Kappa GmbH Wellpappe Südwest, St. Leon Rot; Anton Debatin GmbH, Bruchsal; MMP Packaging Schilling GmbH, Heilbronn; A. Landerer GmbH & Co. KG, Neuenstadt

     

    Bayern:

    Bischof + Klein GmbH & Co. KG, Konzell; Smurfit Kappa GmbH, Neuburg; Smurfit Kappa GmbH, Plattling; VG Nicolaus GmbH, Kempten

     

    Hamburg/Nord:

    Smurfit Kappa GmbH Wellpappenwerk, Lauenburg

     

    Hessen:

    Constantia Ebert GmbH, Wiesbaden

     

    Niedersachsen-Bremen:

    Smurfit Kappa GmbH Wellpappe, Sarstedt

     

    Nordrhein-Westfalen:

    Smurfit Kappa GmbH Wellpappe, Brühl; Smurfit Kappa GmbH Wellpappenwerk, Jülich; Smurfit Kappa RapidCorr, Euskirchen; Smurfit Kappa GmbH Wellpappenwerk, Düsseldorf; Smurfit Kappa GmbH Wellpappenwerk, Lübbecke; Walki, Steinfurt; Remscheider Wellpappenfabrik Otto Hampel, Remscheid; Coveris Flexibles, Halle, Melitta Europa GmbH & Co. KG, Minden

     

    Rheinland-Pfalz-Saar:

    Smurfit Kappa GmbH, Germersheim; Coveris Flexibles Deutschland GmbH & Co. KG, Neuwied

     

    (Stand: 24.11.16, 11:00 Uhr)