Nachrichten

Tarifrunde Druckindustrie: Erste Warnstreiks in der Druckindustrie

Tarifrunde Druckindustrie: Erste Warnstreiks in der Druckindustrie

26.10.2018 - Zur dritten Verhandlungsrunde am 19. Oktober 2018 und im Vorfeld der kommenden vierten Verhandlungsrunde über höhere Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen in der Druckindustrie fanden erste Warnstreiks statt.

Die Beschäftigten protestierten mit ihren Aktionen gegen das unzureichende Lohnangebot der Druckarbeitgeber aus der zweiten Verhandlungsrunde am 27. September. Danach soll es in 2018 lediglich am 1.12. eine Einmalzahlung von 400 Euro geben und erst am 1.4.2019 eine lineare Erhöhung von 2,4 Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten.

In der anstehenden vierten Verhandlungsrunde am 30. Oktober 2018 muss es nun darum gehen, die Arbeitgeber von ihrem Kurs abzubringen, die Entgeltverhandlungen mit dem Manteltarifvertrag zu verbinden. Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) machte nämlich einen Lohnabschluss davon abhängig, dass es „eine Regelung zur Verfahrensweise“ beim Manteltarifvertrag gibt. Mit dieser Haltung provozieren die Druckarbeitgeber einen Konflikt, statt konstruktiv über einen spürbaren Anstieg der Einkommen für unsere Kolleginnen und Kollegen zu verhandeln.

ver.di weitet die befristeten Warnstreiks nun vor der vierten Verhandlung auf das gesamte Bundesgebiet aus, um die Arbeitgeber zum Einlenken zu bewegen. ver.di erwartet vom bvdm ziel- und ergebnisorientierte Verhandlungen am 30. Oktober 2018.

Warnstreikbetriebe seit 17.10:

  • Baden-Württemberg: Ebner & Spiegel in Ulm; Heilbronner Stimme in Heilbronn;
    Pressehaus Stuttgart (PHD/PHV/PHIT)
  • Bayern: Bosch Druck, Landshut; Huhtamaki in Ronsberg; Main-Echo in Aschaffenburg;
    Nürnberger Presse Druckhaus; Oberbayerisches Volksblatt in Rosenheim; Pustet in Regensburg;
    Süddeutscher Verlag Zeitungsdruck in München
  • Hamburg / Nord: Axel Springer Offsetdruckerei in Ahrensburg; CPI Books GmbH in Leck
  • Hessen: Frankfurter Societätsdruckerei in Mörfelden
  • Niedersachsen-Bremen: Druckzentrum Braunschweig
  • Nordrhein-Westfalen: Axel Springer Offsetdruckerei in Essen-Kettwig; Druckzentrum in Hagen; DuMont Druck in Köln; Küster-Pressedruck in Bielefeld; Offset Gerhard Kaiser in Essen; Tiefdruck Schwan Bagel in Mönchengladbach; Westfalen-Druck in Bielefeld

 

www.mitgliedwerden.verdi.de