Nachrichten

Erste Verhandlungsrunde

Prinovis Itzehoe

Erste Verhandlungsrunde

Protest der Prinovis-Beschäftigten in Berlin Sebastian Drost Prinovis Protestaktion

16.04.2013 - Am 15. April fand die erste Verhandlungsrunde für Sozialplan und Sozialtarifvertrag für Prinovis Itzehoe statt. Dabei legte die Geschäftsführung vor allem zweierlei auf den Tisch: den Plan der „Abwicklung“ des Werkes – bis Ende April 2014 – und ein erstes „Angebot“ für Abfindungen.

Bis Ende 2013 soll weiterhin Vollproduktion sein, in den ersten Monaten des nächsten Jahres bis Ende April dann eine reduzierte Produktion. Ab Mai sollen dann die Abrüst-Arbeiten stattfinden, spätestens im März 2015 sollen dann die Hallen leer sein.

Das erste „Angebot“ von Abfindungen lautete: Ein Monatslohn pro Beschäftigungsjahr – aber (!): auf Basis der üblichen Monatslöhne plus Schichtzuschläge, jedoch ohne Berücksichtigung der tariflichen Einmalzahlungen (Jahresleistung bzw. Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld). Nimmt man dieses Standard zur Grundlage, dann hat die Geschäftsführung heute nicht einmal einen Faktor von 0,9 „angeboten“.

Betriebsrat und Gewerkschaft haben dieses „Angebot“ strikt zurückgewiesen. Die nächste Gesprächsrunde findet am Dienstag, dem 23. April, in Hamburg statt.

Laufend aktuelle Informationen auf Facebook: Kahlschlag-bei-Prinovis-Itzehoe-Bertelsmann-erleben