Nachrichten

    100 Beschäftigte protestierten in Berlin

    Prinovis Itzehoe

    100 Beschäftigte protestierten in Berlin

    Protest der Prinovis-Beschäftigten in Berlin Sebastian Drost Prinovis Protestaktion

    19.02.2013 - Rund 100 Beschäftigte von Prinovis Itzehoe proteststierten heute in Berlin Unter den Linden gegenüber der Hauptstadt-Repräsentanz von Bertelsmann. Dort fand die "Diversity Conference" von Bertelsmann statt. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe, Personalchef Hemreck und Prinovis-Konzernpersonalchef Kewitsch kamen aus dem Haus zu den Demonstranten und stellten sich der Diskussion. Diszipliniert, aber in der Sache hart diskutierten die Demonstranten mit der Konzernleitung. Auf Nachfragen und Forderungen deutete Rabe an: Bertelsmann sehe sich in der Verantwortung, sowohl im Hinblick auf einen zu verhandelnden Sozialplan als auch Engagement in und für die Region. Konkret wurde er nicht.
    Die Kundgebung wurde mittags beendet mit Beiträgen von Martin Dieckmann (ver.di) Nord, Sven Guericke (BR Prinovis Itzehoe) und Frank Werneke (stellvertretender ver.di-Bundesvorsitzender). Alle waren sich einig: die Initiative, das Eingreifen durch diese Aktion hat sich gelohnt. Vor allem dass sich der Vorstand "gezeigt" und "gestellt" hat, konnten die Kollegen aus Itzehoe als Erfolg verbuchen.
    Am Sonnabend (23.02.2013)  ist eine größere Kundgebung in Itzehoe geplant, an der sich nicht nur Beschäftigte sondern Menschen aus der gesamten Region beteiligen wollen.