Nachrichten

Lausitzer Rundschau Druckerei:

Lausitzer Rundschau Druckerei:

Zeitungsdruck, Druckindustrie Bernd Kröger/AdobeStock Zeitungsdruck


ver.di fordert die Geschäftsführung zu Tarifverhandlungen auf!

 

ver.di-Tarifinfo vom 21.12.2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es ist soweit. Wir wollen die Druckerei der Lausitzer Rundschau in Tarifbindung bringen und die Arbeits- und Einkommensbedingungen wesentlich verbessern. Dieser erste Schritt ist nur möglich, weil Ihr Euch in der Druckerei und Weiterverarbeitung zu 80% in ver.di organisiert habt.

Die ver.di-Tarifkommission der LR Druckerei GmbH hat gestern beschlossen, die Geschäftsführung zu Tarifverhandlungen aufzufordern. Wir haben uns heute schriftlich an die Geschäftsführung gewendet und den Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen über den Abschluss eines Haustarifvertrages zur Anwendung der folgenden Tarifverträge aufgefordert:

Manteltarifvertrag für die gewerblichen Arbeitnehmer der Druckindustrie im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland in seiner jeweils aktuellen Fassung
Tarifvertrag zur Altersteilzeit für gewerbliche Arbeitnehmer der Druckindustrie in Brandenburg in seiner jeweils aktuellen Fassung
Tarifvertrag über vermögenswirksame Leistungen in seiner jeweils aktuellen Fassung
Tarifvertrag zur Förderung der betrieblichen Altersversorgung in der Druckindustrie in Berlin und Brandenburg in seiner jeweils aktuellen Fassung
Lohnrahmentarifvertrag und Lohnabkommen für die gewerblichen Arbeitnehmer der Druckindustrie in seiner jeweils aktuellen Fassung
Manteltarifvertrag für kaufmännische und technische Angestellte in der Druckindustrie in Berlin-Brandenburg in seiner jeweils aktuellen Fassung
Unser Ziel ist es, das Unternehmen LR Druckerei GmbH auf dem tariflichen Niveau der Konzerntochter Märkische Medienhaus Druck GmbH in Frankfurt (Oder) zu tarifieren. Wir haben dem Arbeitgeber erste Termine für eine Tarifverhandlung am 13.1.2023, 17.1.2023 oder 20.1.2023 jeweils ab 14:30 vor Ort vorgeschlagen.

Wir erwarten die Rückmeldung der Geschäftsführung bis Montag, den 9.01.2023.

Zur ergänzenden Information: Nach § 77 Absatz 3 BetrVG ist es dem Betriebsrat untersagt, Verhandlungen bzw. Verträge über tarifliche Regelungen zu treffen. Aufforderungen dieser Art gegenüber dem Betriebsrat sind nicht zielführend.

Eure Kolleginnen und Kollegen von der Tarifkommission