Olympiade der Geowissenschaften für Schülerinnen und Schüler

01.09.2023

Beginn am 28. September 2023 in den Schulen - Die vier Besten bilden das deutsche Team für die International Earth Science Olympiad

Bei Nachwuchsmangel, wie er in den Berufen der Geoinformationen seit Jahren zu spüren ist, ist es gut, das Interesse junger Menschen schon früh zu wecken. Deshalb veranstaltet der Dachverband der Geowissenschaften (DVGeo) erstmals für Schülerinnen und Schüler die Deutsche Olympiade der Geowissenschaften.

Dieser bundesweite Wettbewerb baut auf Schulwissen aus der Geographie sowie aus Chemie, Physik und Biologie auf und vermittelt tiefere Einblicke in die Geowissenschaften. Die Deutsche Olympiade der Geowissenschaften ist auch gleichzeitig der nationale Auswahlwettbewerb für die etablierte International Earth Science Olympiad (IESO).

Anmeldung

Anmeldungen für die Deutsche Olympiade der Geowissenschaften in Form eines Online-Tests am 28.09.2023 müssen durch die Lehrkräfte erfolgen. Anmeldung bitte per E-mail an info@dvgeo.org mit Angabe Ihrer Schule, Ihrem Bundesland und der ungefähren Teilnehmerzahl. Sie erhalten dann einen Link, der am 28.09.2023 den Zugang für den Online-Test ermöglicht.

Warum Geowissenschaften?

Die Geowissenschaften gehören zu den Naturwissenschaften und beschäftigen sich mit der Erforschung des Planeten Erde, seinem Aufbau und seiner Struktur, dem Material, aus dem er besteht, sowie den physikalischen, chemischen und biologischen Prozessen. Sie besitzen eine besondere Relevanz für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit wie Klimawandel, Energie- und Rohstoffversorgung, Verfügbarkeit von Trinkwasser und Nahrungsmitteln, Naturereignisse oder die Verschmutzung der Meere.

Konzipiert wurde die Deutsche Olympiade der Geowissenschaften von Vertreter:innen der Trägergesellschaften des DVGeo aus Geologie, Geophysik, Paläontologie und Mineralogie. Initiatorin ist Dr. Sylke Hlawatsch, die als Sprecherin der Fachsektion Didaktik der Geowissenschaften (DGGV) die bisherige Teilnahme Deutschlands an der IESO koordiniert hat. „Ich freue mich, dass wir nun gemeinsam diese Olympiade als nationales Auswahlverfahren für Schüler*innen in Deutschland anbieten können,“ so die Geowissenschaftlerin, die als Lehrkraft für Geographie und Physik arbeitet. „Unser Ziel ist es, das Interesse der Schüler*innen für die Geowissenschaften zu wecken – und dafür haben wir einige spannende Aufgaben zusammengestellt.“

Ablauf

Die Deutsche Olympiade der Geowissenschaften ist auch gleichzeitig der nationale Auswahlwettbewerb für die International Earth Science Olympiad (IESO). Es gibt zwei Auswahlrunden. In der ersten Auswahlrunde nehmen die Schülerinnen und Schüler an einem Online-Test im September 2023 teil – in 45 Minuten beantworten sie Fragen zu Geologie, Mineralogie, Geophysik und Paläontologie. Die besten Schülerinnen und Schüler werden zu einer Finalrunde an einen Wissenschaftsort oder ein Naturkundemuseum eingeladen und können sich hier nochmals beweisen und in die Wissenschaft hineinschnuppern.

Die vier Gewinnerinnen und Gewinner der Finalrunde haben die Möglichkeit, im Sommer 2024 als deutsches National-Team an der IESO teilzunehmen. Diese wird von der International Geoscience Education Organisation (IGEO) organisiert.