Nachrichten

Verlagsnewsletter: Neue Ausgabe

Verlagsnewsletter: Neue Ausgabe

Verlagsnewsletter ver.di Verlagsnewsletter

12.  April 2021

 
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

in den vergangenen Wochen erreichten uns einige etwas seltsam anmutende Nachrichten aus den Verlagen. Ein Beispiel: Die Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschien am 27. März erstmals als Magazin im Zeitungsformat, das junge und internationale Leser*innen ansprechen soll. Ob im Digitalzeitalter junges Publikum mit einem aufgepeppten Printprodukt angelockt werden kann, bleibt abzuwarten, schrieb Günter Herkel im Artikel „Frühlingserwachen bei der Berliner Zeitung?“. Zweifelhaft mutet auch der Umgang der Partei Die Linke mit den Beschäftigten des Neuen Deutschland an. Sie wurden von der Aufforderung überrascht, doch eine Genossenschaft zu gründen, die Partei selbst mag nicht mehr.

Die ver.di-DruckerTage sind für viele ein fester Termin im Jahr. Wir hoffen, dass Corona uns nicht wieder einen Strich durch die Pläne macht. Vom 11. bis 13. Juni 2021 wollen wir im ver.di-Bildungszentrum „Das Bunte Haus“ in Bielefeld die 15. ver.di-DruckerTage abhalten. Der Titel lautet „Wir stärken unsere Abwehrkräfte - Union Busting, Corona und die Folgen“. Referenten sind der Journalist und Publizist Werner Rügemer und Richard Detje, Sozialwissenschaftler und lange Zeit Lektor beim VSA-Verlag. Geplant ist außerdem eine Führung zur Gedenkstätte Stukenbrock. Teilnehmen können alle, nicht nur Drucker*innen.

Herzliche Grüße
das Team des ver.di-Verlagsnewsletters

Dies ist der ver.di-Verlagsnewsletter im neuen E-Mail-Format. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr ihn weiterschickt. 

 
Mit diesen Themen:

  • Frühlingserwachen bei der Berliner Zeitung?
  • "Heute geht es der SPD nur noch ums Geld"
  • nd: Genossenschaft – eine gute Idee?
  • Jetzt anmelden: 15. ver.di-DruckerTage vom 11. bis 13. Juni 2021
  • Thomson/Reuters: Tarifergebnis mit großer Mehrheit zugestimmt
  • AFP: Ernüchternde Tarifsondierung
  • Lokalzeitung muss kräftig nachzahlen
  • Kurzarbeit sorgt für Existenzängste
  • Trauer um Manfred Hartung
     

Link zur Unterseite Verlagsnewsletter.