Nachrichten

Verlagsnewsletter: Neue Ausgabe

Verlagsnewsletter: Neue Ausgabe

Verlagsnewsletter ver.di Verlagsnewsletter

15. Februar 2021

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

während Corona die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zieht, treiben die Manager den Umbau der Verlage fort. Ein Blick nach München zeigt, was dies für die Beschäftigten bedeutet: Nach pandemiebedingter Kurzarbeit wurden jetzt 50 redaktionelle Arbeitsplätze gestrichen. Die Verlagsspitze nennt dies „Effizienzprogramm“. Da nicht davon auszugehen ist, dass sich die Betroffenen an ihrem Arbeitsplatz gelangweilt haben, dürfte es zu mehr Arbeit für die Verbliebenen führen. Effizienz bedeutet also in der Lesart der Manager, jede und jeder Einzelne muss mehr schaffen.

Ein Blick auf die Zeitschriften des Verlags Gruner und Jahr (G+J) verheißt ebenfalls nichts Gutes: Dort ist eine gemeinsame Politikredaktion von „Stern” und den Wirtschaftstiteln „Capital” und „Business Punk” geplant, die Politikredaktion beim „Stern“ soll ausgedünnt werden. Zudem sollen die Redaktionen von „Brigitte” und „Gala” im Printbereich sowie die gemeinsame Online-Redaktion der beiden Titel mit „Eltern” stärker verschmelzen.

Dass die meisten Medienhäuser bisher ganz gut durch die Corona-Krise kommen, hat Gert Hautsch in den Quartalsberichten für die Medienwirtschaft analysiert.

Gut durch die Zeit kommen, gesund bleiben – das wünschen wir auch euch.


Herzliche Grüße

das Team des ver.di-Verlagsnewsletters

 
Mit diesen Themen:
 

  • Diamant „Süddeutsche“ zerrinnt zum Kiesel
  • Bald Wirtschaft vor Politik beim „Stern“?
  • Quartalsberichte zur Medienwirtschaft
  • Ausschreibung: Neuer Titelwettbewerb für das Druck- und Medien-Abc
  • Globale Allianz für Arbeitnehmerrechte bei Alphabet
  • Nachlese 34. Journalismustag der dju in ver.di am 23. Januar 2021
  • Neuer Service für Aktive im Betrieb
  • Neue Infobroschüre über den Bachelor Professional in der Medienfortbildung
  • Umfrage für Fotografinnen und Fotografen
  • Printversion "Bildhonorare 2021" kann jetzt vorbestellt werden
  • Presseausweis 2021
  • ver.di-Seminare

Link zur Unterseite Verlagsnewsletter.