Nachrichten

Mayr Melnhof und die Sache mit dem Gesetz

Mayr Melnhof und die Sache mit dem Gesetz

Geschäftsführer drangsaliert Betriebsratsvorsitzenden | Mieses Betriebsklima | Strafanzeige

Man stelle sich vor, auf dem Konto fehlt auf einmal der Lohn für drei Wochen. Kurzerhand vom Unternehmen einbehalten. Das ist Norbert Hillemacher, dem Betriebsratsvorsitzenden bei Mayr Melnhof in Trier, passiert. Als nächstes wurde dem kompletten Betriebsratsgremium die Vergütung für die Dauer der Sitzungen verweigert. Immer wieder setzt sich May Melnhof in Trier über das Gesetz hinweg. Jetzt formiert sich Widerstand. Der Betriebsrat hat eine Strafanzeige wegen Behinderung der Betriebsratsarbeit gestellt.

Link zum Artikel auf http://verdi-drupa.de

Dieser Artikel und alle weiteren Artikel der DRUCK+PAPIER stehen bereits online. ver.di-Mitglieder erhalten die gedruckte Ausgabe mit der neuen ver.di-PUBLIK in Kürze.