Nachrichten

Axel Springer: Konzern im Umbaumodus

Axel Springer: Konzern im Umbaumodus

Axel Springer Berlin Christian von Polentz/transitfoto.de Axel Springer Berlin

Springer baut um. Nach dem Einstieg des Finanzinvestors KKR wird die Transformation zum digitalen Konzern forciert. Neben einem ehrgeizigen Investitionsprogramm von 100 Millionen Euro werden auch Einsparungen von bis zu 50 Millionen Euro anvisiert. Auch bisherige „heilige Kühe“ wie Bild und Welt sind nicht länger tabu. Allmählich sickert durch, was das für die Beschäftigten bedeutet.

Ausführlicher Artikel von Günter Herkel auf M Online