Nachrichten

In 26 Monaten gibt‘s 3,9 % mehr

In 26 Monaten gibt‘s 3,9 % mehr

Entgelte und Ausbildungsvergütungen steigen im Juni 2018 um 2 % und im Juni 2019 um weitere 1,9 %

 
14.06.2018 - In dieser Woche haben sich ver.di Fachbereich Medien Bayern und die bayerischen Zeitschriftenverleger (vbz) nach einer längeren Bedenkzeit auf einen Tarifabschluss für die Angestellten in den bayerischen Zeitschriften-verlagen geeinigt. 

Die Entgelte und auch die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich damit innerhalb der Laufzeit von 26 Monaten um insgesamt 3,9%. Der Tarifvertrag gilt bis zum 30.04.2020.

Für die Monate März, April und Mai 2018 gibt es nach den Entgeltgruppen gestaffelt eine Einmalzahlung:

  • Stufe I 60 €
  • Stufe II 70 €
  • Stufe III 90 €
  • Stufe IV 100 €
  • Stufe V 120 €

RTS-Angestellte:

  • Texterfassung 80 €
  • Textgestaltung 100 €
  • Auszubildende 30 €

 
Die Tarifkommission hat inzwischen dem Abschluss zugestimmt. Verhandlungsführerin Christa Hasenmaile: “Wir hätten uns durchaus mehr gewünscht, aber das Ergebnis ist akzeptabel“. Die erste Erhöhung wird mit dem Juni-Gehalt ausgezahlt.