Nachrichten

Dritte Verhandlungsrunde für die Papierverarbeitung

Dritte Verhandlungsrunde für die Papierverarbeitung

Gebr. Rasch Tapeten privat Gebr. Rasch Tapeten in Bramsche  – Hinweis für die Arbeitgeber vor der dritten Verhandlungsrunde: Die Beschäftigten haben ihre Streikbereitschaft am Werkstor erklärt.

 

Heute (22. Februar 2021) findet die dritte Verhandlungsrunde für die rund 100.000 Beschäftigten der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (PPKV) zwischen dem Hauptverband Papier und Kunststoffverarbeitung (HPV) und ver.di statt. Die beiden vorherigen Verhandlungen endeten ohne Ergebnis. Die Arbeitgeberseite hatte ein Angebot vorgelegt, das für ver.di nicht akzeptabel ist.

Das Arbeitgeberangebot:
                                              
Die Löhne sollen erst zum     

  • 01. Oktober 2021 um 1,1% und zum
  • 01. Februar 2022 um weitere 1,0% erhöht werden.

Das Lohnabkommen soll eine Laufzeit vom 01. Februar 2021 bis zum 31. Januar 2023 haben.
 
„Die Verweigerung der HPV-Vertreter eine kurze Laufzeit zu vereinbaren, ist für uns völlig unverständlich! Mit Blick auf die Pandemie müssen wir auf Sicht fahren“, so ver.di-Verhandlungsführer Andreas Fröhlich. „Acht Nullmonate und dann eine mickrige Lohnerhöhung sind völlig inakzeptabel. Das hat nichts mit Wertschätzung für die Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen zu tun!“

Jetzt die Tarifforderungen unterstützen und 

Mitglied werden!

Starke Gewerkschaft – starke Tarifverträge!


 

Link zu unserer Unterseite zur Tarifrunde

PPKV Tarifrunde 2021 Bühne
© Werkzwei Detmold