Nachrichten

Verlagsnewsletter: Neue Ausgabe

Verlagsnewsletter: Neue Ausgabe

Verlagsnewsletter ver.di Verlagsnewsletter

Ausgabe 2021-11-22


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

im Tarifgeschehen ist Bewegung: Für die Verlagsbeschäftigten in Bayern wurde der Tarifabschluss von ver.di und dem Arbeitgeberverband angenommen und der Tarifvertrag Altersteilzeit bis 31. August 2023 verlängert.

Und noch einmal Bayern: Auch die Beschäftigten des Buchverlags Hüthig Jehle Rehm dürfen sich über mehr Geld freuen, auch dort kam es zum Tarifabschluss. Zusätzlich wurde der Manteltarifvertrag als Haustarifvertrag übernommen.

Für die Beschäftigten der Buchverlage Berlin fordert ver.di 5,4 Prozent mehr Geld. 

Allen Verlagsangestellten wünschen wir bewegliche Arbeitgeber*innen, die ihre Leistung auch - aber nicht nur - während der Corona-Pandemie anerkennen.

Herzliche Grüße

das Team des ver.di-Verlagsnewsletters

 
Mit diesen Themen:

  • Abschluss für die bayerischen Tageszeitungen: 3,5 % mehr Einkommen für Verlagsbeschäftigte
  • Buchverlag Hüthig Jehle Rehm: Abschluss Haustarifvertrag
  • Buchverlage Berlin: ver.di fordert 4,5 Prozent
  • Tarifrunde Zeitungsredaktionen: dju in ver.di fordert eine Festbetragserhöhung von 200 Euro und 500 Euro Corona-Prämie
  • Historische Zeitungen digital zugänglich
  • Zeitschriftenverleger erwarten Vertriebsförderung
  • Neue Quartalsberichte online
  • Neues Druck- und Medien-Abc erschienen
  • Ausbildung: Vor­un­ter­su­chung Medien­gestal­ter/in Digi­tal und Print
  • Urheberrecht verletzt oder ein Copy-Trick?

Link zur Unterseite Verlagsnewsletter.