Nachrichten

    Neue Broschüre: Beginn des Aufschwungs

    Neue Broschüre: Beginn des Aufschwungs

    Die Wirtschaft erholt sich von den Folgen der Coronapandemie und der Krise. Mit Fakten, Zahlen und Grafiken zeigt die neue Ausgabe der Wirtschaftspolitischen Informationen von ver.di auf, wie der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland konkret aussieht – und welche Schlussfolgerungen sich daraus für den Arbeitsmarkt sowie für die Steuer- und Tarifpolitik ergeben.

    Prognose werkzwei Detmold Prognose


    Für 2021 wird in Deutschland ein Wachstum von bis zu 4,5 Prozent erwartet, für 2022 sehen die Prognosen ähnlich aus. Auch die Arbeitslosigkeit wird wieder sinken. Der Staat nehme erneut hohe Kredite auf, das sei aber angesichts der Null-Zinsen unproblematisch, heißt es in der Broschüre. „Forderungen nach Ausgabenkürzungen müssen ebenso zurückgewiesen werden wie nach Steuersenkungen für Unternehmen, stattdessen brauchen wir mehr Steuergerechtigkeit.“ Es sei „sinnvoll und angemessen“, für 2021 und 2022 Tariflohnzuwächse im üblichen Rahmen der letzten Jahre zu fordern – und möglichst auch durchzusetzen.

    Die zehnseitige Broschüre steht kostenlos als pdf zur Verfügung. Die Wirtschaftspolitischen Informationen erscheinen unregelmäßig bei Bedarf. Sie behandeln mit einigen Grafiken aktuelle Einzelthemen der wirtschaftspolitischen Debatte und stellen die Positionen von ver.di dar.

    https://wipo.verdi.de/++file++60d5b443ce004e410c6d7766/download/2021-01 Konjunkturinfo.pdf