Nachrichten

    Druck+Papier Newsletter

    Druck+Papier Newsletter

    Papier FRANZISKA & TOM WERNER, ISTOCK Papier


    Wildwest auf dem Papiermarkt

    Manchmal müssen Buchdruckereien Monate warten, bis endlich die bestellten Spezialpapiere eintreffen. Nicht selten wird der Preis sogar noch nach der Bestellung erhöht. »Dann heißt es: Entweder Sie bezahlen den Preis oder jemand anders nimmt das Papier«, sagt Betriebsratsvorsitzender Christian Clement bei »Ebner & Spiegel« in Ulm. »Es ist Wildwest.« Nicht nur im Buchdruck. Auch im Zeitungsdruck fehlt es an genügend Papier und bezahlbaren Preisen. Was ist los auf dem Papiermarkt? DRUCK+PAPIER hat nachgeforscht.

    Mehr erfahren

     

    Vorstandsetage Dresdner Bank STEPHAN MORGENSTERN Vorstandsetage Dresdner Bank  – Arbeit für die einen, Zeitvertreib für die anderen – Kickern mit goldenen Spielfiguren auf der Vorstandsetage der Dresdner Bank (geschluckt von der Commerzbank)

     

    Zwölf Euro für die Armen, null Vermögenssteuer für die Reichen

    Der gesetzliche Mindestlohn von zwölf Euro ist beschlossen. Eine gute Nachricht. Allerdings ist es fast die einzige bei den Themen Arbeit und Soziales im Koalitionsvertrag der Ampel. Manches wird verschlechtert, anderes bleibt, wie es ist. »Jede Arbeit verdient Respekt und Anerkennung«, heißt es. Gut bezahlte, unbefristete und tarifliche Arbeit mit auskömmlicher Rente würde mehr helfen als warme Worte.

    Mehr erfahren