Nachrichten

Auftakt der Gespräche zum MTV

Auftakt der Gespräche zum MTV

1. Verhandlungsrunde in der Druckindustrie

Mit dem Tarifabschluss am 3. Mai 2019 in der Druckindustrie war vereinbart worden, in den nächsten Monaten ergebnisoffene Verhandlungen zum Manteltarifvertrag zwischen ver.di und dem bvdm zu führen. In der ersten Verhandlung dazu am 5. September wurden zunächst die Themenkreise benannt, die in den kommenden Monaten besprochen werden sollen.

Der bvdm hat folgende Themen benannt:

  • Arbeitszeit
  • Jahresleistung und Urlaubsgeld
  • Zuschläge
  • Anhänge, insbesondere die Maschinenbesetzung
  • Lohnrahmentarifvertrag: hier wünschen sich die Arbeitgeber eine Lösung ohne Richtbeispiele und stattdessen abstraktere Bestimmungen.
    Der bvdm will möglichst viel über Öffnungsklauseln auf betrieblicher Ebene ermöglichen - wobei für sie vorstellbar ist, die Umsetzung an die Beteiligung der Gewerkschaft und des Arbeitgeberverbandes zu knüpfen.

Zentrale Themen für ver.di sind:

  • Allgemeinverbindlichkeit ausgewählter Tarifregelungen
  • Altersvorsorge
  • (Alters-)Teilzeit
  • Entlastung von Schichtarbeiter*innen 

Detaillierte Forderungen dazu werden zur Zeit mit der ver.di-Tarifkommission abgestimmt und den Arbeitgebern Ende September übermittelt. 

Am 28. Oktober 2019 werden die Gespräche zum Manteltarifvertrag in Berlin fortgesetzt. 


Für den Fall, dass es zu keiner Verständigung über eine Neuregelung kommen sollte, ist die Nachwirkung des MTV für ver.di-Mitglieder ab dem 1. Mai 2021 auf jeden Fall sichergestellt. 

Jetzt ver.di-Mitglied werden!

 
Tarifschutz sichern!
Für gute Arbeitsbedingungen organisiert sein!
www.mitgliedwerden.verdi.de